Schnelle Fragen, schnelle Antworten

Unser Forum verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung.
    Hallo, heute bin ich auf so 'ne Rabattapp namens Dealbunny gekommen, und dort gab es ein PC- Angebot.
    Keine Ahnung, ob das gut ist, ich werde es einfach mal mit in diese Nachricht packen.
    Sagt mir, was ihr davon haltet :)

    LG ZockerGirl
    Bilder
    • Screenshot_2015-01-03-18-04-33.png

      220,36 kB, 720×1.280, 46 mal angesehen
    Zum Spielen gänzlich ungeeignet. Zum Websurfen, Filme schauen, und office ganz ok.
    Und Aufrüsten lässt sich da wohl höchstens die Menge des Arbeitsspeichers, sowie Festplattenspeicher.

    Die interne Grafikkeinheit des i3 Prozessors ist nichts für moderne 3D Spiele.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ape_Grenade“ ()

    ZockerGirl schrieb:

    Hallo, heute bin ich auf so 'ne Rabattapp namens Dealbunny gekommen, und dort gab es ein PC- Angebot.
    Keine Ahnung, ob das gut ist, ich werde es einfach mal mit in diese Nachricht packen.
    Sagt mir, was ihr davon haltet :)

    LG ZockerGirl


    Zum zocken sollte schon mindestens nen i5 Prozessor vorhanden sein sowie 8 gb Ram.
    Persönlich wäre Acer auch meine letzte Wahl.
    Würde dir empfehlen nen gebrauchten PC zu bestellen (ganz grobes Beispiel: gebrauchtcomputer24.de/compute…ompaq-8000-elite-828.html)
    und dem ne SSD sowie 8 gb Ram einzubauen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Siegfried“ ()

    Siegfried schrieb:

    ZockerGirl schrieb:

    Hallo, heute bin ich auf so 'ne Rabattapp namens Dealbunny gekommen, und dort gab es ein PC- Angebot.
    Keine Ahnung, ob das gut ist, ich werde es einfach mal mit in diese Nachricht packen.
    Sagt mir, was ihr davon haltet :)

    LG ZockerGirl


    Zum zocken sollte schon mindestens nen i5 Prozessor vorhanden sein sowie 8 gb Ram.
    Persönlich wäre Acer auch meine letzte Wahl.
    Würde dir empfehlen nen gebrauchten PC zu bestellen (ganz grobes Beispiel: gebrauchtcomputer24.de/compute…ompaq-8000-elite-828.html)
    und dem ne SSD sowie 8 gb Ram einzubauen.


    Naja einen I5 braucht man nicht zwingend. Es kommt drauf an wie groß die spiele sind die man Spielen möchte. Ich hab auch keinen I5 sondern eine AMD Cpu und konnte bist jetzt alles gut ohne Probleme spielen.

    Bei deinem PC muss man aber noch eine Grafikkarte nachrüsten. Denn eine OnBoard Grafikkarte kan man für kein Spiel benutzen.

    8GB RAM und ne SSD würde ich auch nachrüsten.

    Gruß
    Specimann

    Specimann schrieb:

    Siegfried schrieb:

    ZockerGirl schrieb:

    Hallo, heute bin ich auf so 'ne Rabattapp namens Dealbunny gekommen, und dort gab es ein PC- Angebot.
    Keine Ahnung, ob das gut ist, ich werde es einfach mal mit in diese Nachricht packen.
    Sagt mir, was ihr davon haltet :)

    LG ZockerGirl


    Zum zocken sollte schon mindestens nen i5 Prozessor vorhanden sein sowie 8 gb Ram.
    Persönlich wäre Acer auch meine letzte Wahl.
    Würde dir empfehlen nen gebrauchten PC zu bestellen (ganz grobes Beispiel: gebrauchtcomputer24.de/compute…ompaq-8000-elite-828.html)
    und dem ne SSD sowie 8 gb Ram einzubauen.


    Naja einen I5 braucht man nicht zwingend. Es kommt drauf an wie groß die spiele sind die man Spielen möchte. Ich hab auch keinen I5 sondern eine AMD Cpu und konnte bist jetzt alles gut ohne Probleme spielen.

    Bei deinem PC muss man aber noch eine Grafikkarte nachrüsten. Denn eine OnBoard Grafikkarte kan man für kein Spiel benutzen.

    8GB RAM und ne SSD würde ich auch nachrüsten.

    Gruß
    Specimann


    Beim Prozessor kann man sich streiten. Bin wohl zu i5 verwöhnt, hehe :)

    Der PC-Link sollte nur Beispielhaft sein vom Preis sein etc. Soll ja nicht das non-plus-ultra für sie sein.
    Sie kann, wenn sie anständig sucht, eigentlich nen guten gebraucht PC bekommen für wenig Geld denn sie nur noch aufrüsten muss.
    Oh okay dann lieber nicht :D

    Spiele wie Far Cry 3 & 4, GTA 5 wenn's raus kommt und The Forest, kurz:
    grafikaufwendige neue Spiele würde ich gerne zocken.

    Ein gebrauchter PC heißt doch nicht gleich ein schlechter, oder?
    Ein paar Kratzer auf dem Gehäuse sind mir relativ egal, denn sehen tut man den PC eh nicht wirklich.
    Der PC sollte außerdem im Multiplayer ebenfalls flüssig laufen, was dann aber mit dem Router zu tun hat.
    Spiele mit einfacher Grafik wie Minecraft sollte man natürlich auch spielen können :D

    Der liebe @Ape_Grenade hatte mir da schon einen neuen PC zusammengestellt.
    Gibt es die verschiedenen Teile auch schon benutzt, damit der Preis noch ein wenig sinkt?
    Windows soll außerdem nicht dabei sein, da benutze ich lieber meine alte Lizenz.
    Ein bisschen Geld sparen muss ich, denn einen neuen Monitor könnte ich auch gut gebrauchen.
    Ist der wichtig, oder ist es egal welchen ich nehme?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „ZockerGirl“ ()

    ZockerGirl schrieb:

    Ein gebrauchter PC heißt doch nicht gleich ein schlechter, oder?
    Ein paar Kratzer auf dem Gehäuse sind mir relativ egal, denn sehen tut man den PC eh nicht wirklich. (...) Gibt es die verschiedenen Teile auch schon benutzt, damit der Preis noch ein wenig sinkt?

    Hey Mareike :)

    Ich glaube da geht das Verständnis etwas auseinander. Gebrauchte Teile bei einem PC sind nicht gleich wie gebrauchte Teile eines anderes Elektrogerätes. Ein Kratzer am Gehäuse macht definitiv nichts, das wird aber niemand, der gebrauchte Ware anmerken und schon gar nicht deswegen den Preis runternehmen. Wenn der Preis runtergesetzt wird oder eine Hardwarekomponente gebraucht ist, dann aufgrund der Benutzung und die schlägt sich da schon heftiger nieder.

    Zum Beispiel ist auf den meisten Komponenten heutzutage ein Lüfter drauf, der zB bei Grafikkarten nur mit Fachkenntnis ersetzt werden kann, aber einer gewissen Lebensdauer unterliegt und somit im Falle eines gebrauchtes Gerätes dann eher frühzeitiger den Geist aufgeben wird als dir lieb ist. Selbiges bei verschiedenen Kondensatoren und all diesen Bauteilen, die man in Netzteilen findet. Festplatten (auch SSD) besitzen meist auch eine gewisse Anzahl von Start-, Schreib- und/oder Lesezyklen und bei einer gebrauchten weiss man nicht mal ob die dem Vorbesitzer nicht mal runtergefallen ist. Bei Monitoren würde ich sowieso die Finger lassen ohne eine(n) Fachmann(/frau). Hätte zum Beispiel noch einen 24er Samsung Monitor herumstehen, den ich nicht mehr brauche aber auch nicht einsetzen will da er schon mal 10 Minuten ab Einschalten braucht bis er überhaupt ein Bild zeigt. Verkaufen trau ich mich das Teil nicht weil ich das niemandem antun will/kann wenn derjenige nicht echt weiss was er da bekommt und das auch so möchte, weisst du? Und ja, der Monitor ist absolut wichtig denn das ist das Ding in das du die ganze Zeit reinsiehst - ergo muss das Bild dir passen, was auch immer subjektiv empfunden wird.

    Das Wichtigste bei Neuware ist aber die Garantie, die man auf keinen Fall auslassen sollte. Gibt es innerhalb der ersten 2 Jahre ab Kauf ein Problem, geht das erst mal direkt an den Laden wo gekauft wurde oder an den Hersteller und zwar recht problemlos. Bei gebrauchter Ware bekommst du maximal ein Kopfschütteln wenn du da paar Wochen später mit einem Problem des Gerätes kommst - das muss auch nicht und macht dir auch keine Freude.

    Sieh es so wie du es schon mal hattest: Gut Ding braucht Weile und wenn du etwas wartest und sparst wie du vor einiger Zeit meintest, wird das sicher was :)

    LG, die Axt :)
    Von mir verfasste Beiträge befinden sich unter der Creative Commons Lizenz 3.0
    •[ Profil im The Forest Forum & Profil im Stranded Deep Forum ]•
    hallo zockergirly

    also ich hab mein pc auch seit wheinachten mit ner grafikarte nachgerüstet und hab da auch viele tests durchgelesen

    ich kann dir da die asus radeon r7260x oc 2gb5 empfehlen

    diese karte kostet (nur)125,- euro und hält mit vielen 150-160 euro teurer karten mit

    da ich gern aufn tv zocke in full hd, konnte ich bis jetzt was ich an games getestet hab in sehr guter grafik spielen .

    allgemein schneiden die radeons etwas besser ab als nvidia in sachen performance .und werde von der noch ne weile etwas haben .

    wiegesagt hab ich mir einige grafikarten tests angeschaut und die wahl viel auf diese

    solltest du dir einen monitor kaufen der full hd hat, kannst du damit prima in hochen bzw sehr hochen details spielen .
    bei geringerer auflösung kannste da sogar mehr details reinklatschen .

    diese karte hab ich auch nur bei einigen händlern gefunden ; zbbei hardwareversand.de müsste die es auch gebn (wollte da zuerst bestellen )
    habe sie aber dann bei jackob elektronik bestellt

    zum ram .die meisten games haben bei empfohlenen ram 4gb angegebn; jedoch sollte dein pc 8gb mindestens habe damit dein pc auch inn zukunft noch die neueren games in guter optik spielen kann. dann laufen die speile auchweitaus besser.
    @ZockerGirl
    Also bei einem gebrauchten PC bekommt man die meiste Leistung für's Geld.
    Je nachdem, für welche Hardware man sich entscheidet, kann es natürlich sein, dass die Gewährleistung bereits abgelaufen ist, und man im Falle eines Defektes keinen Austausch mehr bekommt.

    Um den multiplayer in the forest flüssig zu bekommen, da hilft auch Top-hardware nicht viel. Das liegt am momentanen Entwicklungsstand der Alpha. Bis zur beta, bzw. zum Release wird sich da noch viel tun.

    Nun, wie bereits erwähnt gibt es diverse Möglichkeiten, dein neues System aufzubauen.
    Die wichtige Frage ist aber: Wer bastelt das ganze zusammen?
    Vom Schwierigkeitsgrad einen Rechner zusammenzusetzen würde ich als Vergleich mal Lego-Technik heranziehen. Auch in Zeiten von Youtube und Co. gibt es genug Anleitungen, die einen Schritt für Schritt leiten.

    Beim Monitor sollte man in erster Linie schauen, welche Größe man haben möchte. Da ich davon ausgehe, dass auch dieser eher preisgünstig sein soll, kann man im Grunde zu jedem Angebot greifen(neuware). Dazu kann ich gerne aber nochmal genauer zu sprechen kommen, wenn es soweit ist.

    Was ich anbieten kann:
    Nach Absprache kann ich alle Teile im Vorfeld gebraucht einkaufen, testen und zusammenbauen.
    (Verbindliche Zusage sowie Preisabsprache zwecks Kaufvertrag wäre dann erforderlich, weil ich in Vorkasse trete)
    System kann abgeholt, geliefert, oder per Vor-Ort-Service durch mich eingerichtet werden. (sofern in NDS/NRW)
    Inkl. Gewährleistung.

    Alternativ kann ich dich unterstützen, wenn du selbst Gebrauchtware kaufen möchtest, und auch einen Teil deiner alten Hardware weiterverwenden möchtest.
    Bei dem Vorhaben kann ich dir Helfen, die richtigen Anleitungen zu finden.
    Oder du gehst mit allen Teilen zum Händler und lässt ihn das Ganze zusammenbauen.

    Oder du nennst einen Maximalbetrag. Dann stelle ich dir erneut etwas zusammen (neuware), das du dann online inkl. Zusammenbau bestellen kannst.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ape_Grenade“ ()

    Mit vielen Höhen & Tiefen, sowie YouTube werde ich es bestimmt hinbekommen, den zusammen zu bauen.
    Gibt es denn noch irgendetwas gutes, vorteilhaftes an meinem jetzigen PC (außer Windows), worauf ich dann beim Kauf verzichten könnte?

    Kann man die verschiedenen Geräte überhaupt wieder aus diesem Computer-Kasten (mir fällt der Name nicht ein,) herausnehmen/bauen?
    Würde mir das Kosten ersparen?

    Natürlich ist es aufwendiger, aber etwas Brauchbares muss sich doch in meinem PC verstecken.
    Deine Zusammenstellung @Ape_Grenade war/ist natürlich sehr hilfreich.

    Du brauchst dir übrigens diese ganzen "Hindernisse" nicht zu zumuten, ich möchte dich wirklich nicht mit meinen Problemen nerven, ich werde dies selbst in Kauf nehmen.

    Auf ein Neues *seufz*

    LG ZockerGirl
    @ZockerGirl
    Installiere mal bitte GPU-Z und mache einen Screenshot. Soweit ich mich erinnern kann, hast du ne AMD 69x0
    computerbase.de/downloads/system/gpu-z/
    Diese sollte für's Erste noch ausreichen. Was schnelleres gibt's neu wohl erst ab 130 Eur Aufwärts.
    Zu deinen jetzigen Problemen:
    Schalte deinen Rechner einmal aus, schalte das Netzteil an der Rückseite aus (oder Stecker ziehen), und öffne dein Gehäuse.
    Versuche alle Lüfter so gut es geht von Staub und Dreck zu befreien. Falls du den Staubsauger benutzen möchtest: Bitte die Lüfter festhalten, sodass diese nicht mitdrehen.
    Wattestäbchen, Zahnbürste, was sich halt so finden lässt, kannst du benutzen.

    Wenn du dabei bist, versuche mal das Typenschild von deinem Netzteil zu fotografieren. Wenn es ein Markengerät ist, lässt sich dies auch im neuen Rechner ggf. noch verwenden.

    Und schreib doch bitte kurz, was du im Moment ausgeben kannst, dann stelle ich dir gerne den Rest zusammen.
    Da du selbst zusammenbaust, schaue ich nach, wo man gegenwärtig am günstigsten einkaufen kann.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ape_Grenade“ ()

    ZockerGirl schrieb:

    Mit vielen Höhen & Tiefen, sowie YouTube werde ich es bestimmt hinbekommen, den zusammen zu bauen. (...) Du brauchst dir übrigens diese ganzen "Hindernisse" nicht zu zumuten, ich möchte dich wirklich nicht mit meinen Problemen nerven, ich werde dies selbst in Kauf nehmen.

    Ich hoffe ich darf mir da die Freiheit herausnehmen und sagen, dass Ape nicht ohne Grund anbietet dir zu helfen und auch wenn du sehr selbstständig zu sein scheinst und richtig gutes Eigeninteresse mit Eigeninitiative auffährst, möchte ich, dass du nicht etwas angehst aus der Befürchtung heraus, dass es zuviel sonst kosten könnte. Bei jedem Schritt von Hardwareum- oder einbauten kannst du nicht nur die jeweiligen Komponente rasch, einfach und ohne Probleme beschädigen, sondern dazu auch noch andere Komponenten wenn es blöd hergeht. Beim Ein- oder Ausbau von Speicher kann direkt mal das Mainboard beschädigt werden so wie es auch vorkommen kann, dass du so zahlreiche Komponenten im System kaputtschießt wenn man auf statische Ladung nicht achtet - und glaube mir, das kann richtig flott gehen!

    Nicht weil es sein soll, sein muss oder sonst irgendwas, sondern weil ich nicht möchte, dass du im Nachhinein dann wirklich finanziellen Verlust trägst und/oder dich ärgerst oder traurig bist. Gerade übliche Probleme wie Beschädigung von Leiterbahnen, Kontakten, geschossene Kondensatoren oder Überladungsschäden können die Hersteller problemlos feststellen. Du hast vor einen großen Schritt (da große finanzielle Ausgaben) zu tätigen, überlege es dir in deinem Sinne bitte gut und scheue nicht davor zurück wenn jemand wie Ape dir das anbietet fast kostenfrei zu machen :)

    Auf die anderen Themen ist Ape direkt schon eingegangen, da schreibe ich nichts weiter dazu.

    LG, die Axt :)
    Von mir verfasste Beiträge befinden sich unter der Creative Commons Lizenz 3.0
    •[ Profil im The Forest Forum & Profil im Stranded Deep Forum ]•
    ich geb axt im walde recht

    ich habe sonst immer mein pc selbst zusammengebaut

    seit wheinachten neue komponenten
    mir sind diverse fehler auch passiert
    zb nen kabel hat den grafikarten lüfter versperrt

    seit ich die neuen komponenten habe ;hab ich nen windwos freeze
    ich weiss schon etwas mehr als nen laie doch bei mein problem steh ich auch wie ne kuh vorm stall und mache ´´muuuuhh´´

    ich habe schon sogut wie möglich alles getestet geupdatet und weiss sonst der geier

    der fehler ist einfach nicht aufspürbar und frustet einfach nur .

    nehm dir die tips und hilfe von beiden zu herze
    Den Rechner kann man ruhig fertig kaufen.. mifcom.de/product/1016/51/wass…ower-dual-xeon-wakue.html :whistling:

    Damit kann man auch dufte Wettersimulationen basteln.. 4k Filme bearbeiten und wenn das Wetter mitspielt..fliegen 8)


    (Frohes Neues miteinander..war ja lang nicht hier...der nächste Beitrag wird wieder was ernsthafter :saint: )

    Gruß

    P.S.: Bei offenem Gehäuse rockt das Ding auch als Dorfdisco :thumbsup: