Deine Mutanten-Theorie

    Unser Forum verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung.
      Meine Idee .....

      Dämonen aus einem anderen Universum kamen durch ein Tor auf die Erde, das Eingebohrene zu ehren ihre vermeintlichen Götter aus unwissenhiet über deren wahren bösen absichten bauten für diese damit das eingangstor zur Erde von ihrer Dimension zu unsrigen.Vorgeschichte dazu .Vor Jahrhunderten hatten einige eingebohrene eine Visionen von einem Dämon bekommen, der ihnen befahl ein Tor zu errichten welches dieses auch taten weil dieser sich für das gute ausgab.

      Nach dem erscheinen der Dämonen durch dieses Tor welches die eingebojhrenen erschufen verwandelten sie die Eingebohrenen zu bösartigen Wesen und Mutanten durch deren Macht um die Menschhiet zu vernihcten und seid dem töten diese in ihrem Rausch alles Menschliche.Nach diesem Vorfall versuchten einige Eingebohrene das Tor zu versiegeln was auch Teilweisse gelang aber leider kahmen Touristen ect Jahre später und öffenten das Tor erneut aus unwissenheit wodurch die Welt nun erneut bedroht wird.
      Nun benötigen die Dämonen einen Jungen um in einme tritaual in diesen ihren Anführer hineinzusetzen in dem dieser seinen Körper bestzen will und muss um durch diesen Körper des Kindes auf Erden zu wandeln.


      Ich habe mich dazu entschieden weil es zu der Kulisse breits passt.Also Prister zb mit Kreuzen sind bereits vorhanden ,wie Forscher und Touriosten wovon man ja bereits gegenstände findet wie seile Zelte,Stromgeneratoren,Kreuze ect.Ebenfalls gibt es breits solche Metall tore ,nun fehlt nur noch das Eingangstor
      über das diese Dämonen ihren einfluss ausüben können.Nattürrtlich soll der Vater alöso wir erst im verlauf des Games herausfinden das sein Sohn Auserwählöt wurde als körper benuzt zu werden für den dämonen der von ihm versuchen will besitz zu ergreifen mit hilfe seine Mutanten und Kanbibalen.
      Mutanten sind zb fehlgeschlagene versuche dieser Wesen Körper zu züchten für diese Dämonen Wesen die aber nicht funktionierten und dabei Mutierten und nun nur noch als Willenlose Sklaven dienen Simple dinge auszüben.Nun droht jedem überlebendem gefressen zu werden oder in einen Kanibalen oder Mutanten verwandelt zu werden durch die Dämonen und ihre Schergen.

      Nun müssen die Abgestürzten auf der unendeckten Insel um ihr überlöbhen Kämpfen und sich zusammenschliessen und Basen bauen um sich gegen die Horden der Dämonen und ihrer Schergen zu wehren oder im alleingang versuchen zu überleben .
      Nun versuchen die Wesen eben die erde zu übernehemn wofür sie eine Armee von kanibalen und Gen-Mutanten erschaffen um die Menschheit zu zerstöhren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Kai-Uwe Mischo“ ()

      Sofern man hier frei herum spinnen darf, habe ich diese Theorie:

      Ursprünglich waren die Mutanten normale freundliche Ureinwohner, die von Forschern aufgesucht wurden.
      Die Forscher brachten Geschenke mit - Schokolade, Alk etc - und forschten.
      Es wurden Bergbauer angeheuert, die die Insel ausbeuten sollten, während die Ureinwohner schön bestochen wurden.
      Irgendwann ging der normale Bergbau dann nicht mehr und man benutzte Chemie zum Abbau - sowas wie das moderne Fracking.
      Daraufhin bekamen die Eingeborenen Fehlgeburten und verkrüppelte Kinder, mitunter diese Spinnenmutanten.
      Die Ureinwohner schrieben die "bösen Omen" den neuen Menschen auf ihrer Insel zu und wollten sich von den Strörenden befreien.
      Aber die Neuankömmlinge waren natürlich nicht unbewaffnet und nutzten ihre Waffen zum Schutz.
      Als die Insel ausgebeutet war und somit uninteressant, kippten die Forscher die restliche Chemie in die unterirdischen Seen, da die Entsorgung teurer gewesen wäre.
      Mittels Waffengewalt hatte man die mittlerweile kriegerischen Urvölker gefügig gemacht und der verseuchte Boden gab ihnen den Rest. Es dauerte Monate, bis sie sich langsam wieder erholten, doch der genetische Schaden war schon festgebrannt. Jedes 3. Kind war verkrüppelt, litt an Mutationen und hatte mit 20 Jahren den geistigen Stand eines Kindes, sofern es überhaupt so alt wurde.
      Nur wenige Eingeborene sind noch einigermaßen schlau, deswegen haben sie die Theorie entwickelt, wieder gesund zu werden, wenn sie gesunde Menschen fressen.
      In der Hoffnung, keine Mutanten mehr zur Welt zu bringen, stellen sie also jedem Menschen nach, den sie bekommen können. Und da sie von den Security der Wissenschaftler so malträtiert wurden, empfinden sie auch keinerlei Mitleid Fremden gegenüber. Sie sehen einen Fremden und töten diesen, bevor sich die Geschichte von damals wiederholt.

      Das erklärt sowohl die Verkrüppelungen, als auch die Höhlen, dass die Eingeborenen nicht klettern können (und dass die Höhlenseile fachmännisch verankert wurden, was die sicher nicht selbst gemacht haben), das Verhalten und die geistige Reife.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Shire87“ ()

      Es könnte natürlich auch so sein, dass die vermeintlichen Ureinwohner mal normale Menschen waren.
      Stell dir vor...

      Russland hat eine neue "Anlaufstelle" für Schwerverbrecher geschaffen.
      (Ich nehme jetzt einfach mal die Russen, weil die härtere Winter gewöhnt sind und hautfarblich auch gut passen, ich hoffe, das Beispiel nimmt mir keiner übel)
      Man stellte den Verbrechern entweder den Tod in Aussicht, oder eine Forschungssituation in Freiheit.
      Es wurden verschiedene Tests an den Gefangenen durchgeführt, unter anderem, wie sie auf radioaktiv verseuchte Lebensmittel reagieren.
      Viele Gefangene wurden daraufhin impotent und so musste man Reagenzglaskinder züchten, deren DNA man modifizierte, sodass diese wesentlich schneller wachsen würden als normale Menschen.
      Das Gepansche an der DNA hatte natürlich Folgen: Die Urinstinkte traten wieder mehr in den Vordergrund, während die moderne Kultur und deren Anwendung unterging.
      Die gezüchteten Kinder waren sehr unterschiedlich, manche wussten nicht, wie sie sich anziehen sollten, manchen konnte man nicht beibringen, manierlich zu essen... fast alle scheiterten beim Erlernen einer Sprache...
      Erwachsene (Sträflinge), Kinder und Kindeskinder - männlich wie weiblich - wurden aus Forschungsneugier auf dieser Insel ausgesetzt, wobei nicht einmal differenziert wurde, welche Testgruppen aufeinander treffen dürfen und welche nicht, da man die verschiedenen Verhaltensweisen isoliert hatte. Die Insel ist komplett videoüberwacht und mithilfe einer Pflichtimpfung wurde ein Mikrotransmitter unter die Haut gesetzt, der sämtliche Aktivitäten und Zustände der Testpersonen und Urlaubern aufzeichnen.

      Die Wissenschaft schreitet derweil immer weiter voran, denn was wie ein Flugzeugabsturz aussah, war in Wahrheit ein Szenario, welches gestartet wurde. Im Sinne der Forschung vermittelt man hin und wieder nämlich gerne Reisen zu dieser Insel. Lust auf einen Segelturn? Ein totales Abenteuer? Kein Geld, doch du suchst einen Billigflug für ein Drittel von dem, was ein normales Flugticket kosten würde? Zeltest du gerne? Wir haben die perfekte Inel für dich! Tauche am Strand oder in unterirdischen Höhlenseen, klettere an steilen Felswänden, erlebe die pure Natur und mache dich mit den Ureinwohnern vertraut. Nimm an einem Survival Projekt Teil und lerne, wie man Flöße, Baumhäuser und sogar Verteidigungsanlagen baut. Jage dein Essen selbst oder ernähre dich mit unseren patentierten Vitalmüsliriegeln - wie du dich auch entscheidest, deine Reise wird ebenso unvergesslich wie unvergleichlich!

      Auf diese Weise wurden Interessenten gelockt und im Sinne der Forschung immer für Nachschub gesorgt. Frauen werden teilweise in den Höhlen gefangen gehalten und müssen für Nachwuchs sorgen, sie werden vom ganzen Stamm täglich bestiegen. Das ist der Grund, wieso bei sämtlichen Abstürzen nur Männer überleben. Die Frauen, die sterilisert wurden, oder die Spirale verwenden (und unfruchtbar erscheinen), werden getötet und unterirdisch frisch gehalten, um die Brut zu versorgen. auch besonders fitte, durchtrainierte Männer enden auf diese Weise, da die Kinder ja immerhin mal genau so stark werden sollen.

      Nunja. Während also immer schön Flugzeuge abgeschossen und Reisen vermittelt werden, forscht man anhand des Transmitters unter der Haut und der Überwachung, wie sich die Mutanten weiter entwickeln werden, ob die ausgesetzten Testpersonen sich im Laufe der immer wieder kehrenden verschiedenen Kulturen der Opfer anpassen werden, ob die DNA irgendwann mit der von normalen Menschen kompatibel sein wird und man somit Hybriden züchten kann...
      Mal sehen wie es weiter geht. Die Kinder auf den Flügen werden von den Einwohner-Sträflingen gefangen gehalten und sollen später einmal zu Kriegern und Stammesmüttern ausgebildet werden. Jeder, der eine Tochter auf dieser Insel verloren hat, sollte beten, dass sie noch keine 8 Jahre alt ist - in diesem Alter werden die Reagenzglaskinder nämlich als paarungsfähig angesehen, denn durch die modifizierte DNA sind sie nicht nur schneller erwachsen, sondern auch viel früher geschlechtsreif. Sie verströmen einen intensiven Geruch, sobald dies der Fall ist, der dem Angstschweiß der weiblichen Kinder sehr ähnelt.

      DieAxtimWalde schrieb:

      Die kommen auch irgendwo aus den Dörfern, die ausgehungerten Kannibalen - kein Plan. Tatsächliches Spawnen konnte ich übrigens weder bisher beobachten, noch von anderen Spielern was dazu vernommen. Geschätzt sage ich mal dass das Spawnen nicht stattfindet wenn die Spielfigur das Spawnen sehen könnte (Prüfung der Blickrichtung/des Blickwinkels) bzw. innerhalb eines gewissen Radius' wo die Spielfigur so oder so nichts sehen können würde.


      Ich konnte beobachten, wie eine Gruppe ZU einem Dorf lief. Sie kamen von weiter weg, also hinter dem Dorf, liefen dann durch und gingen weiter zu mir. Ich glaube, dass sie eher die Dörfer nach und nach abklappern, vielleicht um auf andere zu treffen. Ich habe das eine Dorf am Strand mit dem leck geschlagenen Boot sehr gut im Blick und die weiteste Sichtweite eingestellt. Sie spawnen meiner Beobachtung nach nicht IM Dorf, sondern steuern es auf ihrem Weg an.

      Reya Nalany schrieb:

      images.akamai.steamusercontent…54A7FFB1CDE32BC6810EAFAB/

      hier der Link zu den übergroßen Kannibalen, hat mein Freund beim spielen gemacht.
      Hier sieht man ganz deutlich den Größenunterschied.

      Können keine "normalen" sein XD


      Ich finde es gemein, dass die Frauen Brüste haben, woran sich die Kerle aufgeilen können, wir Frauen haben aber nichts zum Gucken ... Den großen hätt ich zu gern mal "formvollendet" von vorne gesehen 8o :rolleyes:
      Heute auch mal wieder was von mir. Hier meine Theorie.

      Auf einer Zeitschrift vom Update 0.37 steht: Definitely Real TV Star's Wife
      dies.Was sagt uns das?
      Naja zum einen das unsere gute Frau tot ist. Und zum anderen das wir
      einen TV Star spielen, wir sind definitiv der auf dem Titelblatt
      (auch wenn das Kind etwas südländischer aussieht).
      Ich denke wir sitzen im Flugzeug und fliegen zu unserer Frau die nicht bei ihm war wegen
      Dreharbeiten oder sonst was (ob sie nun wirklich tot ist oder nicht).
      Nur stürzen wir leider ab. Zufall ich glaube kaum! RTL hat uns
      gelehrt, dass nur die erfundenen Geschichten die besten sind.
      Ich denke das alles nur fake ist. Das Flugzeug ist fast leer, wir wurden durch die
      erfundene Geschichte mit der toten Frau in das Flugzeug gelockt um
      zur Beerdigung etc. geflogen zu werden. Das TV Team hat den Absturz
      inszeniert um einen guten Survival Film zu drehen. Die Entführung
      des Kindes war geplant, da dass Kind zu jung ist um in so einem Film
      mitzuwirken. Das Kamerateam war bereits da, erklärt die Zelte und
      das Segelschiff. Den roten Mann(der zum Team gehört) sieht man ja
      auch bei dem Schiff welches dem Team gehören könnte. Und einmal an
      einer Klippe.

      Jetzt passen nur die Kannibalen, Ureinwohner und Mutanten nicht ganz dazu, um für das
      eine sinnvolle Theorie aufzustellen braucht es mehr solcher kleinen
      Hinweise. Der Rest hat viele Lücken, ist aber dass was ich mir zu
      den Kannibalen gedacht habe.

      Das Segelboot ist aber zu klein für das ganze Team, deswegen gab es noch ein großes.
      Von dem die Container und der Anker und die Menschen sind. Dieses ist
      gesunken und schnitt so den Leuten die Rückkehr ab. Sie konnten
      keine Hilfe anfordern wegen fehlendem Empfang. Und sollten vielleicht
      für längere Zeit auf dem Schiff leben, weswegen ich keiner Sorgen
      machen würde. Durch die Umstände wurden einige verrückt,
      wechselten zum Kannibalismus und bildeten eine „Gesellschaft“.
      Andere versuchten sich in den Höhlen, dem Berg etc. zu retten und
      Schutz vor den netten Kollegen zu suchen.
      Das könnte weit vor dem Absturz passiert sein (genug Zeit fürs frohe vermehren) weil das
      Team noch etwas vorbereiten musste, vielleicht auch die Hightech Tür.
      Durch verschieden Umstände (Radioaktivität etc. kommt es zu den Mutationen und
      Fehlgeburten)
      Die Zeitschriften und Hinweise sollten den Spieler in die Höhlen bis zur Hightech Tür
      locken, um dem Film etwas spannendes zu verpassen. Nur was ist hinter
      der Tür? Überlebende, eine Rettungsmöglichkeit, neue Hinweise die
      zur anderen Seite führen?

      Der rote Mann war mit im Flugzeug und wusste von der echten Gefahr nichts. Er hatte nur
      die Aufgabe sich zu verkleiden und das Kind zu entführen. Er könnte
      auch als er die echten Kannibalen erkannt hat, hinter die Hightech
      Tür gegangen sein.
      Oder er hat sich nur unter den echten verrückten getarnt um nicht gefressen zu werden.
      Als die Zeit für das Flugzeug gekommen war, wollte er das Kind
      retten.

      Am Ende fragt man sich, ob auch das Untergegangene Containerschiff Zufall war oder
      nicht. Das Kind sollte sicher nur der Antrieb zum Überleben sein, damit man den Hinweisen
      folgt. Wir selbst sind nur zu Dreharbeiten unterwegs, keiner wird uns suchen.
      Das einzige was ich nicht einordnen kann ist die Tennismannschaft, wer geht bitte auf
      eine verlassene Insel um Tennis zu spielen?
      Es könnten auch die Chefs gewesen sein die schön Tennis spielen wollten. Was die Leute
      genervt hat, weswegen sie später dran glauben mussten.
      Die Leute mit den Kreuzen und Bibeln waren Überlebende die verhungert sind und bis zur letzten Sekunde glaubten gerettet zu werden.
      Vielen Dank fürs lesen. :D

      Reagan schrieb:

      Der rote Mann war mit im Flugzeug und wusste von der echten Gefahr nichts.

      Der rote Mann ... wir wissen nur folgendes:
      • Möglicherweise ist er der, der Timmy mitgenommen hat
      • Er ist immer auf dem Segelboot zu finden
      • Auch im Veganmode ist er am Segelboot und wie wir wissen ist der Veganmode ohne feindliche Mutanten (!)
      • Zum Segelboot gibt es ein Polaroid das bezeugt, dass es schon lange dort ist

      Ob es sein könnte, dass der rote Mann eigentlich der Besitzer des Segelbootes ist/war?
      Von mir verfasste Beiträge befinden sich unter der Creative Commons Lizenz 3.0
      •[ Profil im The Forest Forum & Profil im Stranded Deep Forum ]•
      Was für ein Segelboot?
      Entweder wir meinen nicht das Selbe oder in meinem Spiel ist er schon ersoffen...
      Witzigerweise habe ich auch noch keinen einzigen Hai gesehen - zwei andere Spieler schwören mir, sie wären vorletzte Woche noch an der Yacht gebissen worden.
      Ich hab die Grafik auf volle Pulle, ein Hai müsste mir doch auffallen??
      Ich möchte meinen ersten Eintrag definitiv in diesem Thread niederlassen *ba dum tss*

      Also meine Theorie, allerdings pack ich das mal in Spoiler, weil ich will hier niemand spoilern, der evtl diese Dinge im Spiel noch nicht gefunden hat.

      Spoiler anzeigen
      ​Unser Protagonist war auf dem Weg zu einem Filmset welches auf der Insel ist, mit seinem Jungen! Als dann das Flugzeug abgestürzt ist und keiner mit den Ureinwohner gerechnet hatte. (Film Crew Camp etc)
      Dann hat man in einer Höhle zwei business Männer gefunden(Anwälte?), tot natürlich (ach und geköpft, in Cave 6).

      Ich denke auch das der Stamm der auf der Insel haust, mal ein ganz normaler Stamm war und dann irgendwann waren sie radioaktiver Experimente ausgesetzt, die - so sehr es mich schmerzt, weil ich Ami bin - von den Amerikanern durchgeführt wurden. Ich kann kaum erwarten zu erfahren was hinter der ominösen Tür ist :)





      Ich hab mal eine Frage an euch:

      Glaubt ihr, dass es Zufall ist, dass dieses riesige Loch im Spiel ist, was so viel Ähnlichkeit mit dem riesigen Loch aus der Maya Kultur hat?

      Mir ist da was aufgefallen...



      Da heißt es, dass dieses Loch ein sehr wichtiger Ritenbestandteil war. Viele Zeremonien wurden da abgehalten und es liegen (soweit ich verstanden habe) Dutzende von Knochen da unten...

      Glaubt ihr, dass die Entwickler vielleicht auf die Maya anspielen, die sich im Spiel einfach verändert haben? Die Maya waren ja streng gläubig... zumindest die Urvölker sind es bei Forest ebenfalls. Sie schleppen ihre Toten weg und wie ich unlängst entdecken konnte, weinen sie sogar an Gräbern.

      Was meint ihr`?