Mein erstes Let´s Play!

    Unser Forum verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung.

      Mein erstes Let´s Play!

      Guten Abend liebe Community.

      Ich habe mich dazu entschlossen Let´s Plays zu machen und habe sofort gemerkt, aller Anfang ist schwer :).
      Auch wenn der Ingame-Sound im Vergleich zum Mikro zu laut ist, hoffe ich das ihr erbarmen habt und euch das Video anguckt und mich eventuell bei Youtube supportet, danke :).

      "Gaaaaanz entspannt im Flugzeug" :thumbsup:

      Was den Lautstärkenunterschied Stimme <-> Spiel betrifft empfinde ich das nicht so extrem wie die sehr niedrige Allgemeinlautstärke. Youtubelautstärke auf Anschlag und von sonst 1/4 Einstellung der Lautsprecher auf 3/4. Kam dann ein Discord- oder Steamchat-Sound war das erst mal etwas unangenehm für die Ohren.

      Sonst meine ich würde ein Mikrofon von Qualität einiges an Sprachdeutlichkeit rausholen. Und allgemein erinnert die reine Akustik der Moderation an den einen oder anderen deutschen Kommentator zur WM 2018. Hat schon gut gefallen als gute Grundbasis mit Verbesserungspotential :)
      Von mir verfasste Beiträge befinden sich unter der Creative Commons Lizenz 3.0
      •[ Profil im The Forest Forum & Profil im Stranded Deep Forum ]•
      "Damals", als ich mir ein richtiges Mikrofon zulegen wollte, hatte ich zuerst ein teures TurtleBeach eingekauft. Kopfhörer komplett bassübersteuert und sonst auch nichts, was man nicht auch in 20-40 Euro Kopfhörern von Skullcandy und dergleichen finden würde. Mikrofon vom Headset? Übler als ein 10 Euro Hama Headset vom blöden Elektronikladen. Also nochmal auf Recherche und Suche gegangen - und obwohl ich kein Ding über USB wollte - ist es dann das Auna Mic-900 geworden. Das Ding ist so dermaßen glasklar und deutlich bei der Aufnahme, dass nur noch das leichte Rauschen der absoluten Stille im Raum verbleibt. Das bekommt man dann aber nur noch mit dementsprechenden Akustikelementen im Raum hin, also eher ein Fall von "angehendes Tonstudio" ^^

      Das Auna Mic-900 ist ja "nur" ein Mikrofon, kam mich um die 90 Euro mit Schwenkarm + Versand aber entsprechend günstig wenn man miteinbezieht, dass ich vor einigen Jahren die Marshall Monitor Kopfhörer um den sagenhaften Preis von knappen 90 Euro beim blöden Elektronikladen erwerben konnte. Das heisst keine 200 Euro für eine Top-Investition insgesamt während ein Headset á la Gronkh gerne mal seine 250 aufwärts kosten möchte. Die Qualität des Auna Mikrofons kannst du auf jeden Fall in den letzten hochgelandenen Videos von mir auf Youtube nachvollziehen um dir "ein Bild" zu machen :)
      Von mir verfasste Beiträge befinden sich unter der Creative Commons Lizenz 3.0
      •[ Profil im The Forest Forum & Profil im Stranded Deep Forum ]•
      Technisch gesehen reicht fürs erste ein 15-70€ teures Mikrofon, es muss nicht immer das Superlativ sein. Wenn du dennoch gleich viel Geld Investieren möchtest, sollte es gleich ein Rode sein.
      Desweiteren sollten keine Gaming-Headsets benutzt werden, sowohl wenn es ums Mic geht als auch das Abmischen über die Kopfhörer, denn die Headsets haben im allgemeinen einen sehr beschissenen Sound.
      Verstehe das eh nicht warum so viele auf so Headsets setzen und im Grunde weniger Wahrnehmen als diejenigen, die 30€ teure Studio Kopfhörer nutzen. Von der Rauschentfernung bei aufnahmen will ich hier gar nicht erst reden, vielen Lets Playern, ist das natürlich nicht so wirklich bewusst aber, deren Videos Rauschen wie bescheuert. Beim TE hier, ist das am ende sehr gut hörbar und im Videos selber glaube ich, das ein Ventilator aufs Mikrofon Einfluss hatte.

      Und wenn man mit Studio-Kopfhörern nichts anfangen kann weil der Sound dann doch sehr Gravierend von einem Headset abweicht, dann nutzt man dieses eben nur zum Abmischen und Einstellen und belässt das Headset zum Spielen oder was man eben sonst damit machen möchte, nur das Mikrofon sollte permanent getauscht werden. Ein gutes Mic an einem Headset wird selbst an ein relativ schlechtes Kondensator Mikrofon nie ran kommen.


      Zum Video:

      Auch wenn du noch anderen Hardware benötigst, der Anfang gefällt mir schon einmal und ich habe meist bei allem was zu nölen.



      Hier einfach mal vorgeschlagene Sets:

      Einsteiger und Mittefeld:

      Mic:
      Als Beispiel: - USB PC Mikrofon, NASUM, podcast mikrofon, für studio, Aufnahmen,Skype,YouTube, mit Ständer und Popschutz / 15-30€
      Superlux E205U / 45€
      t.bone SC 440 / 55
      Auna Mic 900 / 90€


      Kopfhörer:
      Superlux HD668B Studio-Kopfhörer oder ähnliche Superlux Kopfhörer (Keine In-Ear nutzen!) / 25-35€
      AKG K 240 / 55€


      Pro:

      Mic:
      Rode NT USB oder vergleichbare Rode Mics / ab 150€


      Kopfhörer:
      beyerdynamic DT 770 PRO / 120€
      Senheiser / ab 150€
      Marshall Monitor aufwärts / ab 120€


      -------------------------------------------------------------------------

      Die Klangqualitätsrankliste sieht bei Kopfhörern meist immer so aus:

      1. Offen
      2. Halb-Offen
      3. Halb-Ohrumschließend
      4. Ohr-umschließend
      ...
      .
      .
      .
      .

      Irgendwann. In-Ear


      Hier mal ein Klangtest ohne weitere Einstellungen (OBS Installiert, aufgemacht und aufgenommen ; Kein Mischpult und auch keine Rauschunterdrücker durch Treiber oder sonstiges)
      Das einziege was auf dem Mic ist, ist ein Schaumstoff Kondom um den Ventilator oder Atem rauszufiltern.


      Und ich meinte natürlich im letzten Satz "Im gegenteil zu einem Headset" ;)


      Ich sollte PC-Dompteur werden, ein Peitschenhieb und der PC rennt wieder
      GPU: KFA² GTX 1070 (2000/4006MHz) ;|; CPU: i7 8700K ; 5GHz) with Dark Rock Pro 4 (Maximum 50° / Last) ;|; RAM: 2x 8GB DDR4 (3200MHz)
      sysprofile.de/id34173
      Hab mal meine Marshall Monitor in deine Liste reingemacht :D

      Zubehör, das in der Liste noch nicht drin ist, wohl aber unten erwähnt: Popschutz für Kondensatormikrofon. Dachte mir auch zuerst bau ich mir um paar Euro selbst - hätte mich im Endeffekt gleich viel gekostet wie ein fertig gekauftes um weiss-nimmer-genau 10-20 Euro sowas beim Conrad.
      Von mir verfasste Beiträge befinden sich unter der Creative Commons Lizenz 3.0
      •[ Profil im The Forest Forum & Profil im Stranded Deep Forum ]•
      Jap alles klar, sehr gut :)
      Stimmt, ein Pop-Schutz wäre natürlich auch nicht schlecht, sofern man halt das Schaumstoff-Kondom über dem Kondensatormikrofon nicht und nur das blanke Mic nutzen möchte
      Ich sollte PC-Dompteur werden, ein Peitschenhieb und der PC rennt wieder
      GPU: KFA² GTX 1070 (2000/4006MHz) ;|; CPU: i7 8700K ; 5GHz) with Dark Rock Pro 4 (Maximum 50° / Last) ;|; RAM: 2x 8GB DDR4 (3200MHz)
      sysprofile.de/id34173

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Plage“ ()