Angepinnt Allgemeine Hilfen zu Let's Plays und Youtube

    Unser Forum verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutzerklärung.

      Ureinwohner schrieb:

      Ich kenn aber ein Programm das Freeware und Open Source ist:
      Open Broadcaster Software -> obsproject.com/


      Hallo und willkommen im Forum @Ureinwohner :)

      Richtig nett ist dein Tipp, da fühle ich mich als Nicht-Lets-Player ja richtig motiviert dazu das mal auszuprobieren. Vielen Dank :D
      Die Videos habe ich in deinem Post zu Links gemacht damit sie nicht gleich erschlagend wirken. Hoffe das ist in Ordnung für dich :)

      LG, die Axt ;)
      Von mir verfasste Beiträge befinden sich unter der Creative Commons Lizenz 3.0
      •[ Profil im The Forest Forum & Profil im Stranded Deep Forum ]•
      Ich spreche mal aus eigen Erfahrung und sage mal ganz frei herraus das Open Broadcaster Software nicht besser ist als so manches andere Programm. Zudem beinhaltet es nicht die Funtkionen die man an so manchen stellen gerne hätte und es ist umständlich "anfangs" damit umzugehen. Und (zumindest bei mir und 3 weiteren kollegen) selbst wärend einer aufnahme zum test oder auch einem Livestream hatten wir stärkere fps einbrüche als mit Fraps und co

      Ureinwohner schrieb:

      Bei Let's Plays ist der Videoschnitt eigentlich nicht unbedingt nötig:


      Jenachdem was du denn gerne alles so haben willst. Willst du einfach nur eine Plumpe Video Datei die mal so eben 20 Gb groß ist hochladen dann sei das dir überlassen ^^
      Aber zu dem schnitt gehört auch das anschließende Rendern was bei (wenn mans kann) gleibleibender Quali nur noch eine 1-2 gb große datei rauswirft was angenehmer ist und zudem kann man das Video aufhübschen fehler ausmertzen etc...
      Sry wenn ich dir das so einfach rüber werfe aber das ist meine Meinung dazu ^^ ich will dich natürlich nicht von deinem Glauben wegbringen wenn du den Weg als besser empfindest ^^ es muss eh jeder das finden und nutzen mit dem er am besten klarkommt :-3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dathura“ ()

      Dathura schrieb:

      Willst du einfach nur eine Plumpe Video Datei die mal so eben 20 Gb groß ist hochladen dann sei das dir überlassen

      OBS nimmt ja gleich mit h264-codec als mp4 auf, also rendert/komprimiert gleich automatisch mit, 20 GB wird das Video zum hochladen somit nicht haben, es sei denn ist eine 10-Stunden-Aufnahme.
      Je nachdem wie man Aufnahmequalität einstellt ist das Video schon reicht klein.
      Ein 20 minütiges Let's Play in guter Qualität kommt dann auf 1-3 GB, je nachdem wie man Qualitätseinstellungen gemacht hat im Programm.
      Natürlich ist es von Vorteil das Video noch mit einem Renderprogramm zu optimieren, aber nicht zwingend nötig da Dateigrösse und Quali schon ganz ok sind.

      Und klar muss man sich ein wenig mit den OBS-Einstellungen ausseinander setzen, kann dann aber damit ganz gute Ergebnisse erziehlen.
      Am Anfang ein bisschen Testen und fummeln mit den Einstellungen. Testaufnahmen machen und schauen wie die Qualität mit der einen oder anderen Einstellung ist.

      Hab hier noch Video zum Open Broadcaster und Let's Plays:
      youtube.com/watch?v=0PlvyuAQ-FU

      Ureinwohner schrieb:

      Dathura schrieb:

      Willst du einfach nur eine Plumpe Video Datei die mal so eben 20 Gb groß ist hochladen dann sei das dir überlassen

      OBS nimmt ja gleich mit h264-codec als mp4 auf, also rendert/komprimiert gleich automatisch mit, 20 GB wird das Video zum hochladen somit nicht haben, es sei denn ist eine 10-Stunden-Aufnahme.
      Je nachdem wie man Aufnahmequalität einstellt ist das Video schon reicht klein.
      Ein 20 minütiges Let's Play in guter Qualität kommt dann auf 1-3 GB, je nachdem wie man Qualitätseinstellungen gemacht hat im Programm.
      Natürlich ist es von Vorteil das Video noch mit einem Renderprogramm zu optimieren, aber nicht zwingend nötig da Dateigrösse und Quali schon ganz ok sind.

      Und klar muss man sich ein wenig mit den OBS-Einstellungen ausseinander setzen, kann dann aber damit ganz gute Ergebnisse erziehlen.
      Am Anfang ein bisschen Testen und fummeln mit den Einstellungen. Testaufnahmen machen und schauen wie die Qualität mit der einen oder anderen Einstellung ist.

      Hab hier noch Video zum Open Broadcaster und Let's Plays:
      youtube.com/watch?v=0PlvyuAQ-FU


      Ich frag mich was ihr da Rendert? Also, bei 8 min hab ich 300.000 MBytes
      (+ Editing Effekte uvm). Wie schafft ihr es mit einer blanken Datei 3 GByte voll zu kriegen bei
      20 min?

      +

      Ich empfehle Open Broadcaster nicht. Habe es ausgibig getestet und...
      Fraps bleibt das beste. OB hat extreme Schwierigkeiten.

      Das wundert mich doch sehr.

      Max151515I schrieb:

      Ich frag mich was ihr da Rendert? Also, bei 8 min hab ich 300.000 MBytes

      Ganz einfach @Max151515I :)
      Umso näher man an professioneller und industrieller Schiene arbeitet, umso eher ist das Ausgangs-, wie auch das Exportmaterial von signifikanter Größe und damit auch von signifikanter Qualität. Hängt eben genau davon ab wie sehr etwas kompromiert wird und mit welchen Encodern bzw. Encoder-Flags :)
      Von mir verfasste Beiträge befinden sich unter der Creative Commons Lizenz 3.0
      •[ Profil im The Forest Forum & Profil im Stranded Deep Forum ]•
      @Ureinwohner ^_^also wenn du damit gute erfahrungen gemacht hast dann sei es ja auch dir überlassen ob du sowas nutzen magst ^^
      Sicher es ist eine Kostenlose alternative die man mit erwähnen sollte. Man sollte aber erwähnen das es weil es eigentlich nur für das Boradcasten entwickelt wurde nicht unbedingt für LP aufnahmen gedacht ist und die komprimierung extra schwirigkeiten mitsichbringt gerade weil man die Datei noch mal umcodieren muss nur um sie auch eventuel schneiden zu können.

      Sicher die Datein werden schon gleich gerendert aber nicht mit h264 sondern einem anderen Format was auch eher für das Broadcasten gedacht ist um halt geschwindigkeiten aufzubessern ohne Quali verlust.

      Aber wie @Max151515I schon sagt und ich auch ist es nicht (laut eigenerfahrung) gut.
      und max ich hab deine frage nicht direkt verstanden ^^

      DieAxtimWalde schrieb:

      Max151515I schrieb:

      Ich frag mich was ihr da Rendert? Also, bei 8 min hab ich 300MBytes

      Ganz einfach @Max151515I :)
      Umso näher man an professioneller und industrieller Schiene arbeitet, umso eher ist das Ausgangs-, wie auch das Exportmaterial von signifikanter Größe und damit auch von signifikanter Qualität. Hängt eben genau davon ab wie sehr etwas kompromiert wird und mit welchen Encodern bzw. Encoder-Flags :)


      Ich render auf AVCHD 1920x1080 und das bei Videos die in HD QUalität aufgenommen sind.
      Ich habe noch nie 500 Mbytes überschritten.
      Und das obwohl ich tausende Effekte reinarbeite, die aber keine MByte sondern Renderzeit kosten.

      Ich mein 1Gbyte kann ich mir vorstellen, 3 ist ja ab 40min Logisch... aber bei 20?


      EDIT:
      @Dathura
      Ich glaub da ist was eindeutig falsch an euren Einstellungen wenn ihr das aufnehmt/Verarbeitet.
      Sonst krigt ihr nie 3 GByte voll. Das wären ja Stunden an Gameplay.
      Ganz ehrlich, nehmt ihr in 3D auf? Dann würde sich das erklären.
      Komisch Max denn alle meine und die von den Jungs, mit denen ich privat Videos rendere, hatten sowas noch nie. Üblich ist bei uns (ohne 3D) 1080p Material, 20-30 Mbit Qualitätsrate bei 1 Gigabyte pro 30 Minuten Laufzeit im h264 Codec. Eigentlich normal, denn anderes in dieser Qualitätsstufe hat noch keiner erlebt, der sich damit befasst - außer das Bildmaterial ist auf einem Levels eines zum Beispiel 720p Materials oder noch niedriger... ;)
      Von mir verfasste Beiträge befinden sich unter der Creative Commons Lizenz 3.0
      •[ Profil im The Forest Forum & Profil im Stranded Deep Forum ]•

      DieAxtimWalde schrieb:

      Komisch Max denn alle meine und die von den Jungs, mit denen ich privat Videos rendere, hatten sowas noch nie. Üblich ist bei uns (ohne 3D) 1080p Material, 20-30 Mbit Qualitätsrate bei 1 Gigabyte pro 30 Minuten Laufzeit im h264 Codec. Eigentlich normal, denn anderes in dieser Qualitätsstufe hat noch keiner erlebt, der sich damit befasst - außer das Bildmaterial ist auf einem Levels eines zum Beispiel 720p Materials oder noch niedriger... ;)


      30 Minuten sind 10 Minuten mehr als 20, da kann dann Ein, aber auch nur ein Gigabyte normal sein.
      Ich war aber von der Zahl "3" bei 20 Minuten verwirrt. :)
      Deswegen habe ich auch so seltsam nachgefragt.

      Dathura schrieb:

      Öhöm ich wiederhole es ein letzets mal. Je "Bunter" und "Heller" desto mehr speicher das hat nichts mit dem Spiel zu tun oder ob du es scheiße findest :-3


      Ich sagte nicht "Ich finde es scheiße" ich meinte das Spiel ist von Grafik und Verbrauch wahrscheinlich einfach nur scheiße,
      weshalb es bei mir nicht so viel Bytes sind wie vielleicht bei The Forest oder keine Ahnung.
      Wieso sollte ich auch meinen das es was mit meinem Empfinden des Spiels zu tun hat... das
      beeinflusst den PC/Speicher nämlich nicht, wäre auch mehr als Absurt.
      Richtig ^^ Das enthaltene Bildmaterial macht es aus wie sehr etwas komprimierbar ist bzw. überhaupt an Bitrate benötigt. Dazu liest man sich am besten in die Grundlagen des JPEG-Formats ein denn dort wird das auf einer sehr einfach-verständlichen Weise super erklärt, so dass es auch für jeden super nachvollziehbar ist :)
      Von mir verfasste Beiträge befinden sich unter der Creative Commons Lizenz 3.0
      •[ Profil im The Forest Forum & Profil im Stranded Deep Forum ]•
      Jetzt hab ich den Selbstversuch mit Open Broadcaster Software gemacht und ein kleines Versuchs-Let's Play gemacht!

      Als erstes: ich bin kein Let's Player und OBS kenne ich auch erst seit gestern....
      Das ich es jetzt konkreter sagen wollte wie es geht mit OBS aufzunehmen hab ich den schnellen Selbstversuch gemacht und ein 11:26 minutenlanges Test-Let's Play gemacht, nur
      mit einem Programm für die Aufnahme, nichts nachträglich bearbeitet, geschnitten, gerendert.
      Die Videodatei die mir OBS da ausgespuckt hat war 507 MB groß für das 11:26 Minutenvideo. Die Qualität der Kodierung hab ich im OBS z.b. auf die Maximale Bitrate von 6000
      Kbit/s, also eher mittelmäßig ... Auflösung natürlich Full-HD 1080p.
      Bei der Qualität würde ein 20 Minuten Let's Play unter 1 GB groß sein.
      Wer bessere Quali will kann die Bitrate hochsetzen, die Datei wird dann aber etwas grösser. Wer lieber eine kleinere Datei haben will, um schneller zu Youtube hochladen
      zu können, kann die Bitrate kleiner stellen und/oder die Auflösung auf nur 720p setzen.
      Aber nun zu meinem Testvideo, seht selber, für einen schnellen Versuch, nach kurzen rumprobieren mit OBS, gar nicht mal, von der Bildqualität her, so übel.
      (Ihr solltet das Video möglichst im Vollbild und 1080p sehen)

      Edit: ich hab das alte, von Youtube verschlimmbesserte Video, ausgetauscht, hier nochmal der Link zu diesem, das ihr sehen könnt was da falsch gelaufen ist: youtube.com/watch?v=NC7qpaaIRNQ
      Also der Mikrofonton ist etwas schlecht, was aber vermutlich an meinem Mikro liegt. Die Bildqualität ist okay, hätte vielleicht doch die Bitrate etwas höher stellen sollen.
      Aber zumindest geht es mit einem einzigen Programm ein Let's Play aufzunehmen.

      Hier noch ein paar Tutorials zum Thema Let's Play mit OBS:
      youtube.com/watch?v=6W8TKi1qdlc
      youtube.com/watch?v=pK0UWQlNRoI
      youtube.com/watch?v=ZKX88nqd7uI
      youtube.com/watch?v=lgqiMewJpms
      youtube.com/watch?v=5pcBCx5h5v4
      youtube.com/watch?v=1Bv2Fn2JWOc
      youtube.com/watch?v=pUVk-pHmbx0
      youtube.com/watch?v=EyQAMYrQY2g
      youtube.com/watch?v=Y_DV-hk9-OU
      youtube.com/watch?v=f75Jlrl8I0k

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von „Ureinwohner“ ()

      Das mit dem Links hier in Forum bekomme ich nicht so richtig hin ... ?(

      Aber was schlimmer ist, das ich jetzt sehe das Youtube mein Video kaputt gemacht hat:
      Da wollte Youtube das Video verbessern und "das Wackeln im Bild" entfernen und jetzt bewegen sich die Anzeigen des Spieles mit.
      Das ist im original Video natürlich nicht der Fall. Also jetzt weiß ich das ich da nicht auf "ja" klicken soll wenn Youtube das Wackeln im Bild entfernen will. Tja