Angepinnt Dedizierter Server: Allgemeine Gespräche

    Freut sich über Besuch: Die Übersicht der oft gestellten Fragen & häufig auftretenden Probleme :)
      Hier mal eine Info zur Supportanfrage wegen der nicht wachsenden Bäume sowie der Zerstörung von Gebäuden an Nitrado

      Hallo Andreas,
      vielen Dank für die Support-Anfrage.Es ist bereits bekannt, dass die entsprechenden Parameter momentan nicht korrekt funktionieren. Wir übergeben hierbei lediglich die Parameter, welche in der offiziellen Dokumentation aufgeführt werden. Diese scheinen Momentan jedoch noch nicht korrekt zu funktionieren. Bei weiteren Fragen stehen wir selbstverständlich gern zur Verfügung.

      Bis dahin wünsche ich noch einen angenehmen Abend.
      obwohl es ja laut Patchnote gefixt sein sollte scheint es auf unserem Nitrado-Server noch immer nicht zu funktionieren

      - Bäume wachsen nicht nach
      - Gebäude können trotz deaktivierter Funktion beschädigt werden


      EDIT:
      noch als Zusatz die Info vom Support

      "...wir übergeben hierbei lediglich die Parameter, welche in der offiziellen
      Dokumentation aufgeführt werden. Einige dieser Parameter funktionieren jedoch
      scheinbar noch nicht korrekt. Es ist hierbei abzuwarten ob weitere Updates
      Verbesserungen mit sich bringen."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Onkelpuh“ ()

      so habe zumindest eine teilweise Lösung gefunden für das Problem mit der Zerstörung von Bauwerken obwohl deaktiviert ist auf dem Server

      Lösung:
      auf dem Dedi-Server befindet sich im Gameordner eine Server.cfg, wenn man in dieser die Zerstörung auf off stellt funktioniert es auf dem Server auch das dann alle Bauwerke unzerstörbar sind

      // Allow building destruction
      allowBuildingDestruction off

      Nachteil .... man kann dann keine Bauwerke mehr abreißen bzw auch keine Löcher mehr bauen in Decken und Wände, man hört dann zwar noch den Sound aber die Wand / Boden bleiben heile



      bezüglich der Einstellung für das Nachwachsen der Bäume gibt es keine Veränderungen egal wie man es in der Server.cfg einstellt

      // Regrow 10% of cut down trees when sleeping
      treeRegrowMode on



      wenn da jemand nun eine Lösung hat bitte mal hier antworten, es macht einfach nicht wirklich Spaß wenn keine Bäume nachwachsen und man nur mit modapi spielen muss um nicht irgendwann auf einer Baumleeren Map zu spielen

      Onkelpuh schrieb:

      Lösung:
      auf dem Dedi-Server befindet sich im Gameordner eine Server.cfg

      Da der Server sonst nicht startet. Da ging ich eigentlich davon aus bisher, dass die Basisinformationen zum dedizierten Server gelesen wurden, kein Wunder dann ^^

      Onkelpuh schrieb:

      Nachteil

      Kein Nachteil, der Spielemodus ist so. Im Singleplayer läuft es nicht anders. Einfach Server stoppen, umkonfigurieren und neustarten wenn es anders sein soll, so wie man es im Singleplayer machen würde :)

      Bezüglich der Bäume sollen die wieder nachwachsen was ich mir von einigen Multiplayernspielern sagen ließ + was in den Steamforen zu lesen ist. Dauert wohl nur lange.
      Von mir verfasste Beiträge befinden sich unter der Creative Commons Lizenz 3.0
      •[ Profil im The Forest Forum & Profil im Stranded Deep Forum ]•
      also dann dauert es sehr lange denn ich habe jetzt bereits 17 Tage gespielt InGame und nichts wächst nach auf der markierten Fläche wo ich abgeholzt habe

      bezüglich Zerstörung kann man im Singleplayer aber eigentlich problemlos im Boden/Decke ein Loch bauen um eine Treppe in den nächsten Stock zu setzen auch wenn Zerstörung ausgeschaltet ist oder wurde das auch geändert? weil spiele schon ewig keinen Singleplayer mehr
      Auch geschlafen in den 17 Tagen? ^^

      Der Lochschneider ist ein Bauwerkzeug, kein "Zerstörungsgerät" das von Cheatoptionen abhängig ist. Kann auch sein, dass er trotz Information der Entwickler im Multiplayermodus eventuell nicht so tut wie er soll.
      Von mir verfasste Beiträge befinden sich unter der Creative Commons Lizenz 3.0
      •[ Profil im The Forest Forum & Profil im Stranded Deep Forum ]•
      ja sogar jede Chance genutzt zu schlafen, selbst wenn es Tag war und nach dem schlafen dunkle Nacht

      und trotzdem wächst nichts nach ausser die StickBäumchen


      bezüglich Lochwerkzeug, wenn ich die Funktion in der cfg deaktiviere und die Zerstörung sozusagen wieder aktiviert ist funktioniert das wunderbar mit dem Lochschneider aber sobald die Zerstörung wieder deaktiviert wird in der cfg dann kann man nichts aber auch gar nichts zerstören und auch keine Löcher schneiden

      Multiplayer auf eigenem Root Server.... was ist normal, was kann ich ändern?

      Hallo zusammen,
      unsere "Spielgemeinschaft" ist schon etwas älteren Durchschnitts, aber doch sind wir sehr verspielt. Nun sind wir auf The Forest gestossen und haben auch echt Spaß. Also mal fix nen eigenen Server auf den schon vorhandenen Root schmeißen und ab gehts..... (schon zig mal gemacht mit Arma3, Minecraft, Rust uvm.)

      Nun, laufen tuts! Aber ist das normal? (der Alpha geschuldet?)

      1. Teilweise bugen die Eingeborenen und Tiere sehr merkwürdig durch die Gegend
      2. Teilweise fallen gefällte Bäume nicht um, also der Sound ist da, die Blätter fliegen aber die "nackten" Stämme stehen übereinander in der Luft.
      3. Manchmal wird es mitten am Tag für 1-2 Sekunden dunkel
      4. Wir sind fest der Meinung das nicht gefällte Bäume, mit Plattformen plötzlich verschwunden sind (dafür lege ich meine Hand nicht ins Feuer)
      5. Auf dem Root ist ja das The Forest Fenster in schwarz aktiv, wenn der Server läuft...... dieses wechselt etwa im 10 Sekundentakt immer mal kurz zu (keine Rückmeldung) im Taskmanager steht derweil auch kurz "inaktiv"
      6. Weitere kleine Bug hier und da

      Geht es euch auch so im Dedicatet Internet Modus?
      Hat jemand Ideen oder Lösungen um diese Probleme zu beseitigen oder zu minimieren?

      Heute schrieb mir eine Mitspielerin, dases gerade ganz schlimm sei, ständig diese sekunden Nacht, Bäume fallen nicht etc.
      Ich war gerade unterwegs und habe später auf den Root geschaut und im Taskmanager gesehen das er sich 4,5 GB RAM gönnt, nach dem Neustart waren es dann wieder die normalen 1,3 - 1,6 GB
      Es ist nicht schlimm, wenn er viel RAM braucht, dann kann er es haben, wir haben 64 GB zur Verfügung. Aber kann ich es irgendwo gleich zuweisen oder erlauben?

      Dieses unflüssige geht einem schon ganz schön auf die Nerven und ich suche händeringend nach einer Lösung, wie ich es verbessern kann.

      Hat von Euch hier evtl. jemand Ideen?
      Das Problem mit dem laggen der Einwohner und Tiere ist allgemein bekannt. Ein Freund hat sich einen extra PC als Server zusammen gebaut. Lief auch für 8 Leute super. Dann geschah das unvermeidliche. Einer mit Mods (cheats) jointe und seitdem laggt der Server. Ich hab mir aus Neugier einen Nitrado Server gemietet für 12 Leute. Läuft soweit ganz gut aber auch dort musste einer mit der ModApi rumspielen. Tagnacht. Tiere laggen. Gegner laggen. Nach Neustart lief zum Glück wieder alles aber nicht mehr so schön wie davor. Neues Pw gemacht und hoffen das nicht wieder einer schwach wird und die Mods verwendet. Soviel von mir zu diesem Thema.
      @DieAxtimWalde mit überladenen Objekten meinst du zum Beispiel Baumstämme welche nicht eingesammelt wurden und unter Umständen dann tagelang durch die Gegend rollen?

      Das wundert mich bei dem Spiel so oder so.... Ich kenne kein weiteres Spiel, wo nichts despawnt, das Frist doch unheimlich Leistung.
      Von daher noch die Frage, was genau meinst du mit neuem Speicherstand? Denn neu anfangen wollten wir nicht.

      Mit Cheats hatten wir zum Glück noch niemanden. Aber schon Leute welche aus Unachtsamkeit 2 Holzschubkarren die Klippen haben runterfallen lassen.... Diese treiben da nun für immer und ewig an der Küste rum. Man kann sie nicht wegziehen, da sie in zu tiefem Wasser sind und man kann sie auch nicht zerstören......

      Gibt es nicht, wenn den schon die Entwickler nich an das dadurch entstehende Lagrisiko denken, ein Admin Mod mit dem man fix was entfernen, zerstören kann?

      Ausserdem haben wir das Gefühl, das trotz entsprechender Einstellung in der Config keine Bäume beim Schlafen nachwachsen, hat das mal jemand erfolgreich beobachtet, also funktioniert das und wir sehen es nur gerade nicht ?
      So ähnlich ja, denn so einfach sind die Probleme bzw. deren Ursachen nicht zu identifizieren. Dazu hole ich mal weiter aus .... ^^

      Teil 1
      Programme - so wie wir sie kennen - sind das Endprodukt dessen was sich ein Entwickler oder Entwicklerteam vorgestellt hat. Das Ganze setzt sich durch den Programm-/Programmiercode zusammen, der meist schon bei einfachen Anwendungen mit Speicherzugriff arbeitet. Das heisst Daten auslesen, auslagern, zwischenlagern, usw denn im Arbeitsspeicher ist die Information am schnellsten verwaltet.

      Teil 2
      Bei komplexeren Anwendungen greifen im Programmiercode oft Funktionen in andere Funktionen ein bzw. lösen gewisse Informationen, die an Funktionen übergeben werden, wiederum je nach Übergabewerten andere Funktionen aus. Hier muss nicht nur sauber programmiert werden, sondern auch gross gedacht und noch viel mehr Optimierungen, Prüfungen und Abfangen von sogenannten "Edge Cases" gefahren werden.

      Tritt zuletzt genanntes nicht ein, bekommt man oft Ergebnisse, die man aus The Forest gut kennt. Grade speziell im Multiplayermodus da dort ja viel mehr passiert, alleine wegen der ganzen Datensynchronisationen zwischen den Spielern. Da Optimierungen Zeit und unheimlich viele Versuche benötigt, können die Entwickler diesbezüglich nur indirekt auf die Rückmeldungen der Spieler eingehen, denn die Ursachenfindung bleibt ohne Hinweise bei den Entwicklern als Aufgabe hängen.



      Als Beispiel nenne ich mal Folgendes wie man sich das vorstellen kann wenn was nicht so läuft bzw. wie in The Forest mega-schief läuft:
      (Beispielstellungen und Funktionen sind absolut frei erfunden!)
      • Erste Situation: In The Forest besteht ein abgeholzestes-Baum-Limit von (sagen wir nun mal) 100 Bäumen. Dieses wird in einem sogenannten Datenpool verwaltet. Da kann eigentlich nichts schief gehen wenn das Spiel erkennt 100 Bäume dürfen maximal im Umlauf sein, 99 sind es bereits und 1 neuer wird grade abgeholzt. Das ganze wiederholt sich ein paar mal bis dieser seltene "Edge Case" eintritt, dass die Berechnung des Pools an Bäumen nicht schnell genug bzw. nicht vor Funktion XY1 fertig-berechnet wird (egal wozu Funktion XY1 zuständig sein könnte). Um eine Millisekunde oder so - das reicht schon aus. Das Spiel stürzt in so einem kleinen Fall dann zwar nicht ab, könnte dadurch aber zB in einen Speicherbereich schreiben, in den es nicht sollte. Oder es wird eine Vielzahl desselben Wertes unnötiger Weise gespeichert. Oder ein falscher Wert.
      • Zweite Situation: Viele Spielestunden später bewegt man die Spielfigur in eine der Höhlen und findet dort die Kletteraxt. Wird diese in die Hand genommen lösen wir Funktion XY2 aus. Diese Funktion könnte sich mit der Entdeckung einer neuen Waffe aus dem Speicher rauslesen wieviele Gebäude man schon gebaut hat da anhand des Kletteraxt-Fundes und der gebauten Gebäude + Gebäudegrössen nun schwächere oder stärkere Gegner auf die Oberfläche geschickt werden um die Gebäude zu attackieren. Bei diesem Auslesen stösst Funktion XY2 dann auf diesen einen falschen bzw. vielfach multiplizierten Wert im Speicher (oder eben gar nicht wenn in einen nicht gültigen - somit nicht vorhandenen - Bereich geschrieben wurde) und versucht dann zu retten, was noch zu retten ist.
      • Fazit: Speicher ist irgendwann zugemüllt, Informationen mehrfach an vielen Orten vorhanden oder nicht vorhanden. Dazu kommen noch viele weitere solche Situationen da ein Fehler mit Folgefehler auch weiterhin Folgefehler von Folgefehlern auslösen wird - bis es irgendwann kabumm macht und das Spiel abstürzt bzw. der Speicherstand gar nimmer läuft.


      Ich hoffe ich konnte das verständlich erklären und warum das gar nicht - auch innerhalb einer Alpha-Phase - nicht so einfach umzusetzen ist :)
      Von mir verfasste Beiträge befinden sich unter der Creative Commons Lizenz 3.0
      •[ Profil im The Forest Forum & Profil im Stranded Deep Forum ]•
      Ich habe im Internet noch keinen Bericht dazu gefunden, deshalb erstelle ich mal einen.

      Wir haben uns gefragt, was passiert eigentlich auf einem Server nach dem Endgame?
      Kann man normal weiterspielen, fängt man von Vorne an?
      Also habe ich schnell ein Backup gemacht und wir haben uns auf den Weg gemacht.
      Nach dem Endgame fliegt man also aus dem Spiel und landet in der Talkshow wie im Single auch. Der Server kann aber weiterhin ganz normal bespielt werden, alle Gebäude sind noch da und es gibt auch noch Gegner.
      Ich hatte halt Angst, das ein Spieler im laufenden Spiel das Endgame macht und der Server dann resettet.
      Aber dies ist garnicht möglich, denn alle Spieler des Servers müssen oben im Aussichtsraum sein und aktivieren..... So wie beim Schlafengehen!
      Wärend der ganzen Prozedur habe ich gestreamt, aus dem 2 Std Stream habe ich dann ein YouTube Video geschnitten, es ist mehr zum Amüsieren, als ein Schulungsvideo (gleich am Anfang hatten wir einen sexuellen Zwischenfall :-0 ).
      Wenn ich darf und Interesse besteht, würde ich den Link posten.....